SCHATZSUCHER wunstorf – ein experiment

Sonntag. 3. Oktober – Sonntag, 24. Oktober

SCHATZSUCHER wunstorf – ein experiment

Ist ein interaktives Kunst- und Integrationsprojekt, welches neben vielen anderen Initiativen für das Jahr der Gründung des urkundlich am 14. Oktober 871 erwähnten Stifts in Wunstorf konzipiert wurde.
Es knüpft an das im Jahr 2018 mit den Bewohnern Wunstorfs realisierte Integrationsprojekt „IHRE STIMME ZÄHLT“ an und lädt Menschen einer Stadt und alle Durchreisenden auch dieses Mal ein, Orte zu befragen, an denen wir Teile unseres Leben verbringen.
Es ist ein Angebot, den öffentlichen Raum für sich zu entdecken, dort seine Erinnerungen festzuschreiben und zu fragen, wie der Einzelne sich in diesem gleichsam individuellen und kollektiven Kontext mit dem Ort identifizieren und ihm vertrauen kann.
Annette Wendt möchte Orte schaffen, an denen die Vielfalt nicht als Ausgrenzung, sondern als Bereicherung gelebt werden kann, damit wir verstehen, dass wir den Anderen brauchen. Das macht Perspektiven des Zusammenlebens möglich.
Das Projekt war für 2021 geplant. Diese Ausstellung dient der Vorbereitung für die Durchführung im Jahr 2022.